Erfahrungsberichte von meinen Schülern

 

 

 

Ursula Kufner, Bremen, Künstlerin 

"In den Stunden als Schülerin bei Katja Ristow kann ich immer wieder neue und überraschende Erfahrungen mit mir und meinem Körper machen - da verwandelt sich ein (unbewusstes) Zusammenziehen einer Körperregion in "Länge" und "Weite", ein stockender Fluss in freies inneres "Strömen", und eine angestrengte Bewegung kann auf einmal leicht fallen und Spaß machen!

Besonders schätze ich Katja's einfühlsame, intuitive und dabei durch viel Erfahrung fundierte Arbeitsweise, die ich auch auf energetischer Ebene als wunderbare Unterstützung und Bereicherung erlebe.
Ich möchte diese Arbeit sehr gerne allen Interessierten weiterempfehlen!"

 

 

Nicole Trötzer, Hamburg, freie Journalistin

"Ich kenne Alexander Technik schon seit einigen Jahren, sie hat mir zum Beispiel schon öfter bei akuten Rücken- und Nackenschmerzen geholfen, Verspannungen zu lösen und keine Schmerzen mehr zu haben.

Die Erfahrungen mit Katja als Alexander Technik Lehrerin sind immer besonders, weil sie sehr sanft und sensibel vorgeht. Man kommt prima zur Ruhe, lässt Anspannungen los, und sie vermittelt sehr schön das Gefühl, dass nur aus der inneren Ruhe und Freiheit heraus ein Gefühl der Freude entstehen kann - eben einfach Lebensfreude.

Unterstützt wird diese Heiterkeit durch die sehr schöne Atmosphäre in ihrem Arbeitsraum mit freundlichen Farben und künstlerischen Inspirationen."

 

Kerstin Fewson, Bremen, Gesangslehrerin

"Am spannendsten finde ich die Arbeit mit meiner Selbstwahrnehmung. So lerne ich z.B., noch viel mehr loszulassen, als ich es je für möglich gehalten hätte.

Außerdem hilft mir die Alexandertechnik, dynamisch zu bleiben in allem, was ich im Arbeitsalltag tue und denke.

Besonders wichtig und ungewöhnlich ist für mich, einen Termin pro Woche zu haben, bei dem das Nichts-Tun im Mittelpunkt steht und mich ganz im Hier und Jetzt sein lässt."

 

Otto Ristow, Ascheberg (Plön), im Ruhestand

"Seit einigen Jahren bin ich als älterer Parkinson-Patient bemüht, mit aktiven Maßnahmen die Symptome der Krankheit zu mildern.

Die Stunden, in denen mir meine Tochter Katja Alexander-Technik-Unterricht gibt, helfen mir dabei, ein besseres Verhältnis zu meinem Körper zu entwickeln.

So  findet sie immer wieder einen Weg, die starke seitliche Schiefstellung meiner Wirbelsäule zu korrigieren.  Einmal gab es bei der Tischarbeit auch den Effekt, dass das Zittern meiner rechten Hand aufhörte, wenn auch nur für einen Tag.

Ich würde mir wünschen, dass Katja häufiger und regelmäßiger mit mir arbeiten könnte. Aber leider ist dafür die Distanz Plön-Bremen zu groß!"

 

 

Marion Steinmann, Hamburg, Visual Merchandiser

"Bei Katja Geigenunterricht zu bekommen bedeutet eine für mich völlig neue Herangehensweise an das Musizieren. Sie legt besonders viel Wert auf die Einheit von Körper und Instrument.  Dabei steht zu jeder Zeit das Wohlfühlen und Geniessen des Spielens im Vordergrund, was sich sofort positiv auf den Klang auswirkt.

Bis jetzt hatte ich die Schwierigkeit, schon bei dem Gedanken an das Üben - und besonders beim Vorspielen, was man geübt hat - in Stress zu verfallen. Den Leistungsdruck, der dann auf mir lastet, nimmt Katja mir, indem sie mit Hilfe der Alexander-Technik den Fokus nicht auf das Spielen selbst legt,  sondern auf die Beziehung zum Instrument, den Kontakt der Füße zum Boden, das Loslassen aller angespannten Stellen im Körper (Nacken, Arme, Schultern, Rücken, Becken,...).

Außerdem lerne ich, mich nicht von den Noten einengen zu lassen, sondern in Ruhe herauszufinden, wann der Ton klingt und schwingt und die Musik für mich neu zu erleben."

 

 

 

 

 

 

 

Fotos von meiner Arbeit

Tischarbeit mit meinem Sohn Aljoscha bei der AT-Intensivwoche in Lychen
Tischarbeit mit meinem Sohn Aljoscha bei der AT-Intensivwoche in Lychen
Fortbildung bei Giora Pinkas in Bremen
Fortbildung bei Giora Pinkas in Bremen